Verhüterli der anderen Art

Dieses Jahr bin ich schneller als die Wespen und Amseln. Ich hab mir die frühesten und schönsten Trauben an meiner Loggia gesichert.

Seit letztem Jahr habe ich fleißig Knoblauchnetze gesammelt, nur um sie jetzt triumphierend hervorzuholen. Die ersten Trauben beginnen sich von grün zu blau umzufärben und schwupp, sind sie auch schon eingehüllt! Bin gespannt, ob der Trick funktioniert.

Ausserdem ringe ich mit mir, ob ich den ultimativen kulinarischen Modetrend aus der Zeit Louis XIV mal ausprobiere, und Jus vert herstelle. Bekannt war der gepresste Saft aus unreifen Trauben schon in der Antike, am fanzösischen Hofe erlebte er dann seine Hoch Zeit. Hier durfte der gesunde Vorläufer des Tomatenketchups bei keiner Mahlzeit fehlen. Als Verdauungshilfe bei fettreichen Speisen war er unverzichtbar.

Morgen in der Open Hour gibt es unter anderem Brennnesselpuffer, da wäre ein Fettkiller ja angebracht! Ich hab zwar auch Apfelmus, aber saisonal gesehen ist ja jetzt keine Apfelzeit in unserer Region.

Ja, ich wage es!

Also, wenn ihr mal probieren wollt…

 

Knoblauchnetz als Traubenschutz.jpg

Taubenschutzhülle aus Verpackungsmüll. Mal schauen, ob es funktionniert. Übrigens mal als Anregung an die Verpackungsindustrie: Wie wärs denn mal mit wiederverschließbaren Netzen? #fridaysforfuture

 

 

Bärlauchblüte

Entgegen der allgemeinen Meinung, kann man Bärlauchblüten essen.

Bei meinen Exkursionen erlebe ich immer wieder, dass die Teilnehmer überzeugt davon sind, man könne die Blüten des Bärlauchs nicht essen. Der Hinweis in den Medien, dass die Bärlauchernte mit der Blütezeit vorbei ist, bezieht sich allein auf die Tatsache, das diese frühblühende Zwiebelpflanze die Blätter einzieht, wenn die Blütezeit beginnt.

Braune schlappe Blätter möchte natürlich niemand essen.

Mit der Blütezeit kommt aber das eigentliche Highlight: die essbaren Blüten und die knackigen Blütenstängel! Danach die grünen, ebenfalls essbaren Früchte, dann die Samen und nicht zu vergessen die Zwiebel.

Am morgigen „Sonntag in der Brennnessellobby“ könnt ihr diese seltene Delikatesse auf gegrillter Zucchini probieren.

Außerdem gibt es Brennnesselpuffer und natürlich  die berühmten Brennnessellobby Blütentrauben.

Also bis morgen um 11 Uhr!

Ich freu mich schon auf euch!

 

IMG_1113

Jetzt beginnt die Bärlauchblüte, das Beste am Bärlauch!