Verhüterli der anderen Art

Dieses Jahr bin ich schneller als die Wespen und Amseln. Ich hab mir die frühesten und schönsten Trauben an meiner Loggia gesichert.

Seit letztem Jahr habe ich fleißig Knoblauchnetze gesammelt, nur um sie jetzt triumphierend hervorzuholen. Die ersten Trauben beginnen sich von grün zu blau umzufärben und schwupp, sind sie auch schon eingehüllt! Bin gespannt, ob der Trick funktioniert.

Ausserdem ringe ich mit mir, ob ich den ultimativen kulinarischen Modetrend aus der Zeit Louis XIV mal ausprobiere, und Jus vert herstelle. Bekannt war der gepresste Saft aus unreifen Trauben schon in der Antike, am fanzösischen Hofe erlebte er dann seine Hoch Zeit. Hier durfte der gesunde Vorläufer des Tomatenketchups bei keiner Mahlzeit fehlen. Als Verdauungshilfe bei fettreichen Speisen war er unverzichtbar.

Morgen in der Open Hour gibt es unter anderem Brennnesselpuffer, da wäre ein Fettkiller ja angebracht! Ich hab zwar auch Apfelmus, aber saisonal gesehen ist ja jetzt keine Apfelzeit in unserer Region.

Ja, ich wage es!

Also, wenn ihr mal probieren wollt…

 

Knoblauchnetz als Traubenschutz.jpg

Taubenschutzhülle aus Verpackungsmüll. Mal schauen, ob es funktionniert. Übrigens mal als Anregung an die Verpackungsindustrie: Wie wärs denn mal mit wiederverschließbaren Netzen? #fridaysforfuture

 

 

Brennnessellobbydukkah

Dukkah ist eine geniale Erfindung aus Nordafrika. Sie besteht aus unterschiedlichen gerösteten Nüssen, Samen und exotischen Gewürzen und schwappt nach und nach über die weltoffenen und stets nach Neuem gierenden Metropolen in die Welt.

Ich habe sie vor einigen Jahren für die Brennnesselküche adaptiert.

Wesentlicher Bestandteil meiner Gewürzmischung sind dabei selbstverständlich die wertvollen Brennnesselsamen. Unser bestes, jederzeit verfügbares, regionales Superfood. Immer verfügbar, zumindest theoretisch, wenn die Pflegesüchtigen dieser Welt sie nicht immer absensen würden! In der Brennnessellobby wirklich jederzeit verfügbar, denn ich habe mir natürlich rechtzeitig einen Vorrat angelegt.

Heute zeige ich im Rahmen der „Sonntag in der Brennnessellobby“ Reihe die Herstellung von Brennnessellobbydukkah und verrate meine Tricks.

Dazu gibt es warmes, duftendes Wintergemüse, Spinathäppchen und Bananen mit Brennnesselsamenkruste.

 

Dann bis um 11 Uhr – wir sehen uns im Agnes-Nordmeier-Weg 7 in Deckbergen!

 

IMG_0647

Brennnesselsamen unser regionales Superfood

 

 

Haselnussblüten

In meinem wild-teilgezähmtem Garten blüht der erste Haselnussstrauch.

Zeit um wieder mal mit den essbaren männlichen Blütenkätzchen zu experimentieren.

Bei der heutigen Vorführung im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Sonntag in der Brennnessellobby“ werde ich gefüllte Haselnussblütenwraps herstellen. Und von den vielfältigen Möglichkeiten berichten, leckeres aus dieser vergessenen Nahrungsquelle zu kreieren.

 

20180107_101219

Die ersten Haselnussblüten 2019

 

Natürlich kann man heute auch wieder etwas aus Brennnesseln probieren: Kiwi mit Brennnesselsamen. Und ich hoffe, dass ich einige Winterportulakblättchen aus dem Schnee herausbekomme für meine Sellerie-Paprikacreme-Häppchen.

Na dann.

Wir sehen uns um 11 Uhr im Agnes-Nordmeier-Weg 7, in Deckbergen!

 

 

 

 

 

Sonntag in der Brennnessellobby

Neu! Neu! Neu!

Ab dem 20.01,2019 gibt es jeden Sonntag um 11.00 Uhr die Möglichkeit, Praktische Beispiele zum Thema Nachhaltigkeit zu entdecken. Hier könnt ihr meine Brennnesselküche life erleben und Kostproben mit essbaren Wildpflanzen genießen.

Es gibt natürlich auch Tipps für dekorative Lifestyle Ideen und Rat und Tat für eure persönlichen Lebensfragen.

Ich freu mich schon auf euch!

Veranstaltungsort: Brennnessellobby, Agnes-Nordmeier-Weg 7, 31737 Rinteln-Deckbergen

Kosten pro Person: 5 Euro

 

Außerdem habe ich jeden Sonntag auch Ehrengäste dabei. Lasst euch überraschen!

Hauptthema am 20.1 ist natürlich die selbstgezogene Kräuterküche. Mein Kräutergarten auf dem Esstisch verändert sich täglich, aufessen und neu heranziehen – das ist der Januar!

 

img_0492

Jeden Tag ein neues Bild: Grünzeug selbst erzeugt!