Patentwürdig

Als Selbstständige ist mir ja auferlegt, immer nach möglichen Einkommensquellen zu suchen.

Viele Erfinder sind schon reich geworden indem sie ein Patent angemeldet haben. Es gibt sogar Patente auf Pflanzen.

Ich mache bei meinen Experimenten mit Wildpflanzen ständig neue Entdeckungen und erfinde neue Nahrungsmittel.

So wie mein neuestes Baby: Blütentrauben!

Man nimmt Weintrauben und sperrt sie über Nacht mit duftenden Blüten oder Kräutern in ein geschlossenes Glasgefäß.

Am nächsten Tag haben die Trauben komplett das Aroma angenommen.

Wenn ich nun ein Patent anmelden würde, würde ich dann von jedem von euch, der das nachmacht Geld zugeschickt bekommen? Oder würden mir Lebensmittelproduzenten einen lebenslangen Prozentanteil am Gewinn zukommen lassen?

Wohl kaum!

Also reihe ich mich ein in die Riege der Entdecker von Feuer, Linsensuppe und Blätterteig und freue mich einfach daran das Gute mit euch zu Teilen!

IMG_1065

Blütentrauben, hergestellt von der Zeit! Ganz einfach selbstgemacht; Duftende Blüten oder Kräuter, wie hier Traubenkirschenblüten, über Nacht in ein Glasgefäß geben, am nächsten Tag mit oder ohne Blüten verzehren. Für Menschen die lieber nur die Aromen genießen und nicht gerne auf Blüten herumknabbern 😉

Workshop: Landart

Normalerweise ist Landart nur für den Moment.

Elemente aus der Natur werde ohne künstliche Hilfsmittel so miteinander arrangiert, dass sie einen neuen Kontext ergeben.

Meist werden diese Kunstwerke auf Zeit schon bald nach ihrer Fertigstellung von der Natur umarrangiert um bald wieder ganz in den Naturkreislauf zurückzufließen.

Indoor Landart, wie auf dem Foto, hält dagegen so lange man es zulässt.

Für den unwissenden Betrachter ist ein Zweig, der Pusteblumen trägt nicht ungewöhnliches.

Der Wissende fragt sich, wie die Pusteblumen des Löwenzahn an einen Zweig kommen, wie sie befestigt sind und warum die Fallschirmchen nicht wegfliegen.

Diese und andere Rätsel erkläre ich gern bei meinen Workshops.

 

Termine können wir ab sofort miteinander absprechen. Einfach per Email oder Telefonat.

Für Gruppen bis 5 Personen bei mir in der Brennnessellobby

für Gruppen von 10-25 Personen im Schulbiologiezentrum Burg in Hannover.

Kosten pro Teilnehmendem: 30 Euro

Dauer: 3 Stunden

 

 

IMG_20190413_034022

schwebende Pusteblumen

 

IMG_20190413_035326_501

anderer Hintergrund, andere Wirkung

IMG_1028

Indoor Landart: Kunstwerke für die Ewigkeit. Kunstwerke erschaffen ohne künstliche Hilfsmittel. Wie kommen die Pusteblumen an den Zweig?

Werteverständnis oder was ist Kunst?

Ob alte CD´s an der Wand schön oder schrottig sind, da gehen die Meinungen stark auseinander.

An einer Wand in meinem Wohnzimmer hängen 5 davon. Für mich sind sie eine Art irisierende Riesenpailletten, die zu einem Tuch mit irisierenden normalen Pailletten korrespondieren. Passend zu einem Buchstapel mit einem Buch über digitale Kunst, ebenfalls in irisierendem Hologrammpapierumschlag. Und einem Tablett mit Glasgefäßen mit Bastelflitter in blau-silber-grün Tönen.

Wenn die Sonne im Winter darauf scheint, wird in mir innerlich etwas angezündet.

Und auch im Sommer, wenn die Sonne nicht mehr so tief in den Raum hineinscheinen kann, reicht noch der kleinste Lichthauch um diese Wandkombination zum Leuchten zu bringen.

Sie bringt mich zum Nachdenken über gesellschaftliche Werte und sie lässt mich mit Gästen über diese Rauminstallation diskutieren.

Was ist Kunst?

Das ist Kunst!

 

 

IMG_1047

CD´s leuchten schon beim kleinsten Lichtstrahl

 

IMG_1048

Kunstbücher ergänzen optisch die Irisierenden Riesenpailletten (CD´s)

 

IMG_1015

Kleine Pailletten passen optisch zu den großen Pailletten (CD´s)

 

IMG_1016

verschiedene Glasgefäße mit Bastelglitter ergänzen das Ensemble

Workshop

 

Wo der Löwenzahn die Löckchen hat, …

…das zeige ich euch in diesem Workshop. Thema ist alles rund um den Löwenzahn.

Wir werden gemeinsam etwas Schönes und etwas Leckeres daraus herstellen und dabei über folgende Fragen nachdenken:

 

Warum sollte er durch einen Fürsten ausgerottet werden und welches politisch-finanzielle Kalkül stand dahinter?

Was kann man Leckeres aus den Teilen des Löwenzahns zaubern?

Welchen dekorativen Nutzen bietet er in Haus, Garten und Natur?

Wie groß ist sein Wert in Hinblick auf das Insektensterben, den Klimawandel, für unsere Gesundheit und vieles mehr?

 

 

Dauer des Workshops ca. 3 Stunden

Kosten pro Teilnehmendem 30 Euro (inklusive Testmahlzeit)

 

Termine könnt ihr ab jetzt mit mir machen, solange der Löwenzahn blüht (oder schon fürs nächste Jahr).

für Gruppen bis 5 Personen in der Brennnessellobby,

für Gruppen von 10 bis 25 Personen im Schulbiologiezentrum Burg in Hannover

 

Jetzt anmelden!

 

IMG_20190414_085021_543

Leckere Löwenzahnlöckchen in köstlicher Marinade – unbedingt mal probieren!

Versteckte vegane Ostereier

Bei Familienfeierlichkeiten haben es Veganer ja besonders schwer. Dieses Jahr gibt es eine Alternative in der Open hour der Brennnessellobby:

So kommen auch Veganer zu ihrer „Eiersuche“:

Versteckt werden u.a.

Oliven, Mandeln, Avocados, Weintrauben

Folgende Ideen für Probierhäppchen mit essbaren Wildpflanzen werde ich für euch am Ostersonntag, d. 21.4.2019 umsetzen:

3erlei Brennnesselvollkorndinkelmuffins ( süß mit Mandeln, herzhaft mit Olive-Oregano und Tomate-Avocado)

Weintrauben mit Traubenkirschenblüten

und Paprikaeier auf Tellerkraut

 

Teilzeit- und Schnupperveganer sind natürlich auch herzlich willkommen.

Wie immer um 11 Uhr in der Brennnessellobby!

 

IMG_1046

So sehen vegane Ostereier aus! Und es gibt noch mehr Varianten. Lasst euch überraschen bei der veganen Ostereiersuche in der Brennnessellobby…

 

 

Löwenzahnlöckchen

Das Löwenzahn gesund ist, das habt ihr ja sicherlich schon gehört. Aber wie und was man am Besten zubereitet, ist schon wieder ein anderes Problem.

Am morgigen „Sonntag in der Brennnessellobby“ könnt ihr die besten Teile davon probieren.

Als:

marinierte Löwenzahnlöckchen und als

strahlend gelbes Kiwitopping

warm und knusprig sind garantiert wieder die Käsekrustenbrennies

Also bis morgen um 11 Uhr. Aber halt. Noch ein Tipp für die Dekoqueens:

Bevor die Blüten des Löwenzahns zu Pusteblumen werden, kann man sie noch in eine fast ewig haltbare Trockenblume umwandeln. Auch das könnt ihr morgen anschauen und erfragen.

 

 

IMG_1028

Pusteblumenzweige für die Ewigkeit. Nur eine von vielen Verwendungsmöglichkeiten für den Löwenzahn

 

Brombeerblätterflauschzeit

Brombeerpflanzen sind in der Bevölkerung ähnlich verhasst, wie Brennnesseln. Die wilde Brombeere ist auch bei Gärtnern unbeliebt und wird gnadenlos verfolgt.

In meinem Garten hat sie daher Asyl gefunden, als sie von der ehemaligen Kuhweide nebenan bei mir in den Maschendrahtzaun kroch.

So langsam beginne ich diese Pflanze und ihre Wuchsgewohnheiten zu verstehen und auch wenn sie beim Ernten der leckeren Früchte versucht, mich mit ihren Dornenhaken festzuhalten, sind wir inzwischen Freunde geworden.

Was die wenigsten wissen, ist, dass auch ihre Blätter ein wertvolles Nahrungsmittel sind. Und jetzt im Frühling ist die allerbeste Zeit mit den Blättern zu experimentieren.

So lange sich die Blattbüschel aus den überwinterten Knospen schieben, sind sie noch frei von der Dornenleiste, die sich normalerweise auf der Blattunterseite befindet und sonst erst aufwändig herausgeschnitten werden muss.

Heute in der open Hour der Brennnessellobby könnt ihr sie probieren gemeinsam mit einer Kräutermischung in der Remoulade.

Bis später also im Agnes- Nordmeier- Weg 7 in Deckbergen!

IMG_1010